Elke Reese Bild & Raum

__________________________
Kunst & Raumgestaltung

EigenArt

Meine Eigenart ist es, Farben, Szenen, Stilrichtungen und Malweisen meiner Bilder in Abstimmung mit den Auftraggebern auf die räumlichen Gegebenheiten anzupassen.

Selten beginnt die Geschichte bei mir im Atelier, sondern ich nehme vorab Bezug auf die jeweiligen Orte – und ganz besonders auf die Menschen, die diese Räume beleben. Es ist mir wichtig, die „Seele“ des Raumes oder des Hauses zu erkennen, vorhandenes (Hand-)Werk wert zu schätzen, die Spuren vorheriger Generationen zu achten und in den Gesamtprozess des (Neu-)Gestaltens mit einzubeziehen. So entstehen auch in alten Häusern kreativ neue Perspektiven.

Die künstlerische Gestaltung sollte – meiner Meinung nach – neben der Funktionalität, der architektonischen Begebenheiten und der aktuellen Trends auch die Nutzung von Vorhandenem (Upcycling) einschließen, die Prinzipien baubiologischer Aspekte betrachten und nicht zuletzt den gewünschten Lebensstil der Bewohner oder Raumnutzer einbeziehen. Dies in Einklang zu bringen ist Inhalt meiner Arbeit.
Die Themen meiner Bilder und Collagen zeigen sich daher häufig nur im Zusammenhang mit dem Raumobjekt, d.h. sie sind auf den jeweiligen Ort bzw. den/die Auftraggeber bezogen.

So entstehen ganz verschiedene Gemälde, Collagen oder Mischtechnikarbeiten, die sich im Stil und in der Farbgebung sehr voneinander unterscheiden.

Die Stilrichtungen variieren von figürlich/gegenständlicher bis zur abstrakten Darstellung.